Gussasphalt ist ein Estrich auf der Basis von Bitumen, Splitt, Gesteinsmehl und Sand und kommt z.B. als Baumaterial, Wärmeschutz oder Trittschalldämmung bei der Altbausanierung zum Einsatz. Er hat eine kurze Abbindezeit und reduziert somit die Bauzeit.

Als Fußboden findet er Verwendung in Bereichen der Tierhaltung, in Wohnhäusern, Büros und öffentlichen Gebäuden. Er wird als Sichtestrich eingebaut und durch Schleifen und Polieren optisch aufgewertet. Gussasphaltböden sind frei von Fugen, wärmedämmend und leicht zu pflegen.

Durch das Abschälen und Schleifen mit Spezialdiamanten wird die Kornstruktur in mehreren Schleifgängen herausgearbeitet bis zur Terrazzo-Optik. Abhängig von der Anzahl der Schleifgänge wird die Oberfläche seidenmatt oder hochglänzend.