Marmor ist eine alte und bekannte Gesteinsform und wird weltweit im Fußbodenbau verwendet um Wohnobjekten, Hotels und Büros eine edle Erscheinung und ein hochwertiges Image zu geben. Marmor gehört zu den Weichgesteinen und unterliegt deshalb - je nach Belastung – einem höheren Verschleiß.

Durch das Kristallisieren von Marmorböden können matte und stumpf aussehende Böden wieder auf Hochglanz poliert werden. Hierzu verwendet man schwere Einscheibenmaschinen mit einem Marmorpulver und einem weißen Pad. Bei stark verkratzten und unebenen Böden wird mit Dreischeibenmaschinen und metallgebundenen Diamanten ein Planschliff gemacht. Anschließend erfolgt in mehreren Schleifschritten eine Politur mit Kunstharzdiamanten und die anschließende Kristallisation und Pflege mit einer Steinseife, um den natürlichen Glanz des Bodens zu erhalten.